Das Jahr 2021

Wir haben in diesem Jahr zwei Künstler und ein Künstlerpaar mit einem Arbeitsstipendium und einer Ausstellung zu Gast im alten Bahnhof.

Zwei junge Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart begegnen in unterschiedlichen und innovativen Formen dem Thema Malerei.

So arbeitet Max Pimpernelli alias Max Hölter großformatig, ungebunden und farbintensiv. Er erhielt im Jahr 2020 den Bergischen Kunstpreis Solingen für das Tafelbild „Dancing Clown“ und möchte das Arbeitsstipendium nutzen, möglichst viele Werke hier vor Ort für die Ausstellung im Frühling entstehen zu lassen.

Junkyu Lim, dem 2020 der DAAD-Preis ausländischer Studierender verliehen wurde, nähert sich dagegen in eher monochromer Farbgebung den „unnennbaren Ausdrücken“ und „Gefühlen universeller Bedeutung“ der heutigen Welt. Im Künstlerbahnhof möchte er in Spätsommer und Herbst vor dem Hintergrund des Bahnhofmotivs das Thema der Begegnungen zwischen Menschen oder deren Unmöglichkeit malerisch entwickeln. Die Ausstellungen werden zu den Vernissagen in ein musikalisches oder theatralisches Rahmenprogramm eingebunden.

Eine Grenzüberschreitung zwischen den Künsten ist Programm bei dem Künstler-Duo Johanna Schlenk und Frieder Falk aus Köln, die im Sommer in einer besonderen Form des Arbeitsstipendiums im Künstlerbahnhof zu Gast sein werden. Mit Performance, Installation und Figur streben sie danach, Raumerfahrungen in neuer Formensprache sichtbar zu machen: durch Reflexion über den Ort und (Kunst)-Raum, in Auseinandersetzung mit der Spezifik des Ortes und in „den Wechselbeziehungen von Mensch und Raum“. Der in den Blick genommene Ort Ebernburg soll auf verschiedenen Schauplätzen performativ bespielt werden. Der Künstlerbahnhof selbst dient dabei gleichzeitig als Ausstellungs- und Spielraum, in dem die Außenräume einen Bezug finden und erste plastische Umsetzungen verwirklicht werden.

Max Pimpernelli
Max Pimpernelli
Max Pimpernelli
Max Pimpernelli
Max Pimpernelli
Schlenk&Falk
Schlenk&Falk
Schlenk&Falk
Junkuy Lim
Junkuy Lim
Junkuy Lim
Junkuy Lim